Symphonie Cinétique 2013

© Nils Krüger
© Nils Krüger
© Nils Krüger
© Nils Krüger
© Nils Krüger
© Nils Krüger


Im Berliner Kunstraum MADE wurde im Zeitraum vom 6. Juli bis zum 22. September 2013 die Symphonie Cinétique – The Poetry of Motion uraufgeführt, eine kreative Kooperation Joachim Sauters/ART+COM mit dem isländischen Komponisten Ólafur Arnalds. Dazu durfte die MKT AG Ihren Teil, in Form einer kinetischen Skulptur, beitragen.

Die Ausstellung Symphonie Cinétique stand unter dem Motto eine ästhetische Zusammenführung von mechanischer Bewegung und Musik zu schaffen. Symphonie Cinétique brachte fünf Kinetiken zusammen, die im Laufe der letzten fünf Jahre bei ART+COM, entstanden sind. Sie sind Modelle und Prototypen großformatiger kinetischer Installationen, zum Teil umgesetzt durch MKT, die in dieser Zeit realisiert wurden.

Von MKT wurde die Installation Tri umgesetzt, die aus 12 Dreieckselementen mit Spiegeloberflächen besteht. Die Dreiecke bewegen sich nicht nur in der Vertikalen, sondern zusätzlich über zwei Achsen auch noch in der Horizontalen. So konnte mit Hilfe des passenden Beleuchtungskonzepts eine Choreografie aus Reflexion und Schatten im Raum entstehen.





Download | PDF

How can we help you?


Axel Haschkamp
Managing Director
Telefon Icon +49 8142 65 255 15 E-Mail Icon axel.haschkamp@mkt-ag.de